Newsletter

Nr. 6 / Oktober 2007


Liebe Marketing-Community


Vor dir liegt der 6. Newsletter, mit dem wir dich über unsere Aktivitäten bei Magna Civitas, die FHL und Entwicklungen innerhalb der Marketing-Community informieren wollen.

Wenn du keinen Newsletter mehr bekommen möchtest, schicke uns bitte eine eMail: info@magnacivitas.org. Wir nehmen dich dann aus dem Verteiler. Aber das wäre sehr schade.

Wenn Du Mitglieder bei Magna Civitas bist, vergesse bitte nicht, deine Angaben in der Mitgliederdatenbank zu aktualisieren, sofern sich bei dir Änderungen ergeben haben. Daten aktualisieren.



Über 90 Stellenangebote in der Jobbörse


Dank einiger Alumni, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit gute Kontakte zu vielen Personalleitern in Unternehmen der Region verfügen, sind derzeit über 90 Stellenangebote auf der Magna Civitas-Homepage eingestellt.

Neu sind in den letzten Tagen u.a. zwei eingegangene Stellenofferten in den Bereichen Controlling und Personal in Lausitzer Unternehmen.

Auch für Studenten gibt es immer wieder attraktive Nebenjobs, z.B. im Promotionbereich für die Lausitzer Rundschau. Einen kontinuierlich hohen Personalbedarf melden auch die renommierten regionalen Call Center "CallPlus" und "Arvato". Letzteres sucht nicht nur Mitarbeiter für Cottbus, sondern auch für den Standort Senftenberg.

… Jobangebote lesen.



1. Absolvententreffen der BW 93


Ort und Zeit des 1. Absolvententreffen der BW 93 sind inzwischen bekannt:

24. November 2007

Ort: Steintal Bowling, Ostrower Wohnpark 7, Cottbus.

Beginn: 20:00 Uhr.

Organisatorin ist Silke Hinneburg. Ihre Kontaktdaten findet ihr im Magna Civitas-Mitgliederverzeichnis.




Exklusiv für Magna Civitas


Weinseminar "Spiel der Aromen"

Unter dem Titel "Spiel der Aromen" bieten wir Euch ein Weinseminar auf Schloss Wackerbarth an. Diese exklusiv für Marketing-Alumni organisierte Veranstaltung führt euch in die fantastische Welt der feinen Weine. Auf spielerische und genussvolle Weise werden wir die vielfältigen Aromen schmecken, riechen und lernen zu unterscheiden. Dabei werden wir feststellen können, was unsere Sinne wahrzunehmen vermögen.

Lässt sich die Lage eines Weines, das Terroir, schmecken? Können wir unserer Nase trauen? Wird uns das Bouquet von 8 verschiedenen Weinen an Johannisbeeren oder exotische Pfirsichfrüchte erinnern? Dies und mehr erfahren wir im direkten Vergleich von Apfel bis Zitrone und anhand unterschiedlicher Weine.

Die Kenntnis der wunderbaren Welt der Weine ist nicht nur ein Genuß für die Sinne, sondern auch ein Gewinn für sicheres Auftreten im Business.

Ein besonderes Erlebnis ist garantiert!

Teilnehmen können alle Mitglieder und deren Begleitungen, sowie (noch) Nicht-Mitglieder.


Ort:
Schloss Wackerbarth, Radebeul: Anreise

Dienstag, 13. November 2007, 20:00 Uhr

Genußpreis: 40,- EUR


Anmeldung: info@magnacivitas.org



Erste Eindrücke in Beijing


Von unserem Vereinsmitglied Oliver John:

Freitag, 7. September etwa 19:30 Uhr

Nachdem ich nun eine Woche in Beijing bin konnte ich mir neben den ersten Aufgaben als Praktikant auch schon ein klareres Bild von der Stadt, den Menschen und auch der Luft machen.

Passanten mit Mundschutz sind in der absoluten Minderheit, ich sehe ein oder zwei am Tag. Das China das Land des Lächelns ist, habe ich bisher hingegen noch nicht gesehen. Die umherlaufenden Menschen kucken genauso wie in Senftenberg oder Erfurt. Genug Gründe zum Lächeln gibt es aber.

In der Stadt wird überall gebaut, tagsüber mit Tageslicht, nachts mit Hilfe von Scheinwerfern. So ist gleich hier in der Nähe innerhalb einer Woche ein ganzes Kellergeschoß entstanden, wo direkt bei meiner Ankunft nur ein Loch war. Es sieht teilweise auch nicht sehr durchdacht aus, wo überall Hochhäuser entstehen, so wird doch ziemlich viel verbaut. Auch wenn die Menschen sich nicht dauerlächelnd durch die Stadt bewegen, so doch wird abends und nachts die Energie deutlich, die in China steckt. Der Menschenstrom auf den Straßen nimmt einfach nicht ab, irgendwo ist immer irgendetwas.

Auch die Busse sind immer voll, das erleichtert die Busfahrt unheimlich, denn niemand braucht sich festzuhalten - es ist kein Platz zum Umfallen da. Ein anderes Klischee ist, daß es überall gefälschte Produkte gibt. Das ist auch falsch. Es gibt sie nicht überall. Es gibt sie nur an bestimmten Stellen: Märkten, verstecken Läden, aber die kennt jeder. Die dargebotene Auslage erfüllt hingegen alle Vorurteile vollends.

Vom Schreiben habe ich jetzt Hunger bekommen. Ich werde den guten Apfel essen, den ich mit ins Büro gebracht habe, „Product of the USA“ steht auf dem Aufkleber.




Stephanie, Torsten, Rebecca

MCiv-Community

Neue Mitglieder
• Matthias Gormann (Matrikel 2004)
• Romy Kirschner (Matrikel 2004)
• Stephanie Kolz (Matrikel 2004)
• Torsten Richter (Matrikel 2003)
• Nadja Zimmer (Matrikel 2004)
• Rebecca Zimmermann (Matrikel 2003)

Auslandssemester in Irland
Unser Mitglied Hagen Weigelt und die Marketing-Studentin Mareen Fronzeck absolvieren derzeit ein Auslandssemester in Letterkenny, Irland. Auch Christine Wache hält sich derzeit dort auf. Wer wissen möchte, wie es ihnen dort ergeht, kann ihren lesenswerten Blog besuchen.

Bachelor of Honoror von der University of Letterkenny
Ev Larsen (Matrikel 2002) hat am 20. Oktober in einer Festveranstaltung den Bachelor of Honoror verliehen bekommen. Im vergangenen Jahr hatte sie an der Hochschule, mit der die FHL partnerschaftliche Beziehungen unterhält, ein Auslandssemester absolviert.



Gemeinsames Kochen verbindet

Interkulturelle Kompetenz


Zum dritten Mal findet in diesem Wintersemester das Seminar "Interkulturelle Kompetenz" statt. Neben Referaten zur politischen, wirtschaftlichen Situation verschiedener Weltregionen und deren kulturbedingten Unterschieden sind gemeinsame Kochabende integraler Bestandteil der Lehrveranstaltung.

Fotos von den Kochabenden findet ihr hier.



Hilfe & Unterstützung bei der täglichen Arbeit


Magna Civitas und Jürgen Tauchnitz sorgen für Entlastung:

Praktikanten:
Die nächsten regulären Praktikanten werden ab August 2008 bis Februar 2009 zur Verfügung stehen. Erfahrungsgemäß beginnen die Studenten des 4. Semesters ab April/Mai Ausschau nach Praktikumsplätzen zu halten.

Diplomanden:
Diplomanden stehen ständig zu Verfügung. Viele sind dazu bereit die Anfertigung ihrer Abschlussarbeit mit einem bis zu 6 Monate dauernden Praktikum zu verbinden.

Angebote für Praktika und Diplomarbeiten bitte an uns mailen: info@magnacivitas.org



Verein für Zweitnormalität

Neuer Web-Auftritt des Langschläfervereins


Die Interessenvertretung der lang schlafenden und zeitversetzt lebenden Menschen, der Verein für Zweitnormalität "Delta t e.V.", hat seinen Webauftritt aktualisert.

Wer mehr über die Allianz der Schlafwilligen oder die dunklen Seiten der Nacht wissen möchte, findet eine Fülle von Informationen auf der Homepage.




FHL intern


Erste Bachelor-Studenten im Studiengang BWL

Die Hochschulleitung hat es geschafft: das BWL-Diplom ist abgeschafft und die ersten Bachelor-Studenten studieren BWL. Ob sie nach den 6 Semestern "Schulausbildung" den höherwertigen Master-Abschluss an der FHL machen können, ist bislang ungewiss.

Bewerberboom an der FHL – aber zu wenige Studenten
Marketingexperten kennen das Problem: Viele schauen, aber nur wenige kaufen. So scheint es auch der FHL zu gehen. Trotz mehr als 3.000 Studienplatzbewerbern wurde die Bewerbungsfrist mehrfach verlängert. Für das WS hatten sich nur rund 850 Studienanfänger immatrikuliert. Studierwillige können sich immer noch auf einen Studienplatz bewerben.

Begrüßungsgeld für FHL-Studenten
Die Stadt Senftenberg zahlt jedem Studenten, der seinen ersten Wohnsitz nach Senftenberg verlegt ein Begrüssungsgeld von jährlich 75 €.

BWL-Studien- und Prüfungsordnung im Alleingang
Der auf "Probe" im Studiengang BWL lehrende Kollege, Prof. Hempel, hat im Alleingang eine Studien- und Prüfungsordnung entwickelt und vom Akademischen Senat absegnen lassen. Die BWL-Kollegen können sich diese, sofern sie davon wissen, von der FHL-Homepage herunterladen.

"Management-Kompetenz" im ersten Semester / Praktikum erst kurz vor Studienabschluss.
Noch bevor die Bacherlor-Studenten mit den Grundlagen der BWL vertraut sind, ist laut Studienordnung des neuen BWL-Studienganges die Vermittlung von "Managementkompetenzen" vorgesehen. Eigentlich sind solche Trainings erst nach Beendingung des Studiums oder zumindest in einer späteren Phase der Hochschulausbildung sinnvoll.

Auch andere Kuriositäten fallen in der neuen Studienordnung auf. So ist beispielsweise das obligatorische Praktikum im Abschluss-Semester angesiedelt – nur wenige Wochen vor dem Berufseinstieg. Eine Orientierungsfunktion kann das Praktikum so nicht mehr übernehmen. Den Studenten bleibt allerdings freigestellt, das Praktikum auch in einer früheren Phase des Studiums zu absolvieren – dann aber in den Semesterferien.



Berufsbegleitendes Abendstudium

Studiengang PR-Management jetzt auch in Cottbus


Im kommenden Jahr wird der berufsbegleitende Abendstudiengang PR-Management auch in Cottbus angeboten. Er führt zu einem qualifizierten Abschluss vor der Deutschen Akademie für Public-Relations (DAPR).

• Studienbeginn: 7. April 2008 / Studienende: Mai 2009
• Anmeldeschluss: 14. März 2008

Eine Förderung der Studiengebühren in Höhe von bis zu 70% ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Weitere Informationen gibt es bei Jürgen Tauchnitz und im Internet unter www.pr-weiterbildung.de



Impressum
Magna Civitas e.V. · Verein der Marketing-Absolventen und -studenten der FH Lausitz
c/o Fachhochschule Lausitz · Postfach 10 15 48 · D - 01958 Senftenberg
Tel: +49 (0) 3573 - 85 701 · Fax: +49 (0) 3573 - 85 709 · email: info@magnacivitas.org
Eingetragen als Gemeinnütziger Verein beim Amtsgericht Cottbus · VR.-Nr. 3174 CB
1. Vors.: Eileen Gallasch· 2. Vors.: Prof. Dr. Jürgen Tauchnitz · Schatzmeisterin: Annett Gernhardt