Wege in die Selbständigkeit

Die meisten Unternehmensgründungen an der ehemaligen Hochschule Lausitz kommen wahrscheinlich aus dem Kreis ehemaliger Marketingstudenten.

Ein Grund hierfür mögen die Spezifika des Fachgebietes sein, die in besonderem Maße zur aktiven Gestaltung von Märkten – und damit aber auch des eigenen Lebensweges als Selbständiger – beitragen. Ein weiterer Grund liegt aber auch in der Unterstützung, die Prof. Tauchnitz Studenten bei der Unternehmensgründung und auch danach gibt.

Bis auf ein technologieorientiertes Unternehmen konnten bislang alle Existenzgründungen und Geschäftserweiterungen ohne Bankkredite und ohne öffentliche Förderungen realisiert werden. In nur einem Fall wurden Existenzgründungsberatungen in Anspruch genommen sowie an einem Existenzgründerwettbewerb mitgewirkt.

Der Verzicht auf solche Unterstützungen hat gute Gründe:

• Die Beantragung von Krediten ist i.d.R. aufwändig. Die Zeit kann besser für andere Tätigkeiten genutzt werden, z.B. der Kundengewinnung.

• Banken sind risikoscheu und fordern große Sicherheiten.

• Manchmal ist es schwer, auf Banker mit Verständnis für neue Geschäftsideen zu treffen.

• Bei wirtschaftlichem Mißerfolg bleiben Dir Schulden, die den Neubeginn erschweren.

• Öffentliche Fördermaßnahmen finanzieren sich aus Steuereinnahmen. Diese stammen u.a. von Leistungsträgern der Wirtschaft, denen diese finanziellen Mittel nicht mehr für die Weiterentwicklung ihrer erfolgreichen Geschäfte zur Verfügung stehen. Verteilt werden die Steuereinnahmen auch nach politischen Gesichtspunkten (was oftmals gleichbedeutend ist mit fehlender Rationalität), von Beamten, denen es leicht fällt, fremdes Geld auszugeben und die nicht persönlich für die Konsequenzen ihres Handelns einstehen müssen.

• Auch Existenzgründerseminare und Gründerwettbewerbe werden durch Steuereinnahmen finanziert. Vielen Anbietern fehlen die Kenntnisse und Erfahrungen eines aktiven Unternehmerdaseins. Existenzgründerseminare sind zeitaufwändig – Zeit, die besser zur "Jagd" auf Kunden genutzt werden kann. Zudem vermitteln diese Angebote oftmals Inhalte, die tatsächlich nicht in dieser Tiefe oder Breite gebraucht werden, weil für bestimmte Aufgabenstellungen ohnehin Spezialisten in Anspruch genommen werden müssen (z.B. Steuer- oder Rechtsberatung).

Den Weg in die Selbständigkeit wollen wir Euch durch alternative Unterstützungsmaßnahmen erleichtern. Diese reichen von der Beratung über Coaching bis zur Finanzierung Deines Gründungsvorhabens. Zusätzlich steht Dir ein umfangreiches Netzwerk von erfahrenen Unternehmern aus dem Kreis ehemaliger Marketingstudenten zur Verfügung, die Du auf den Unternehmertreffen kennenlernen kannst.